Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Mit einer Gesamtleistung von 13kWp erzeugt diese Anlage den doppelten Energiebedarf der Haushalte und versorgt auch die Nachbarschaft. Und die Photovoltaikanlage wird zunächst garnicht als solche wahrgenommen.
Mit Installation dieses 160kWp-Solarkraftwerk hat der Betreiber seine Stromkosten um 34% gesenkt und verdient zusätzlich am Verkauf des überschüssigen Stromes an seine Untermieter und Nachbarn. Mit der Einspeisevergütung liegen Einsparungen und Einnahmen deutlich über üblichen Zinssätzen alternativer Geldanlagen.
Bei reiner Südausrichtung hätte auf der gleichen Dachfläche nur 45-58kWp installiert werden können. Der metallverarbeitende Betrieb hat sich nach Gegenüberstellung der Möglichkeiten für eine Photovoltaikanlage mit 88kWp und Ost-West-Ausrichtung des Modulfeldes entschieden.  So kann er während der Betriebszeiten von 6:00 - 17:00 ca. 50% seines Strombedarfs aus eigener Solarproduktion decken.
Diese Photovoltaikanlage mit 96kWp wurde mit unserem neuen Ost-West-Montagesystem umgesetzt. Die Dachlast und die notwendige Ballastierung konnte erheblich gesenkt werden. So sind unsere Solarkraftwerke auch für Industriehallen mit geringen Lastreserven geeignet. Die Wartungsgänge verlaufen nicht mehr in der Tiefsicke, sondern zwischen jeder zweiten Modulreihe am "First". So kann die gesamte Dachhaut jederzeit inspiziert werden, ebenso die komplette Elektrik. Die Hitze unter den Modulen lüftet laufend ab, die Erträge steigen. Der Wechselrichter ist regelmäßig von 10:00-14:00 optimal ausgelastet.
Dieser landwirtschaftliche Betrieb hat mit seiner 190kWp-Anlage seinen Fremdstrombedarf um ca. 42% senken können, da die Generatorfelder nach Osten, Süden und Westen ausgerichtet sind und bereits früh morgens ansehnliche Mengen Strom produzieren.
Auch kleinere Dachflächen eignen sich für Photovoltaik. Diese 5,4kWp-Anlage erzeugt recht exakt den Jahresbedarf des Haushaltes. Inzwischen werden durch bewußten Verbrauch und zum Teil automatisch gesteuerte Verbraucher mehr als 36% des Solarstroms direkt selbst genutzt.